Swisscom Dialog Arena – Wer hat die Kontrolle über das elektronische Patientendossier?

Unbenannt

Am 09. November 2017 findet in Luzern die Swisscom Dialog Arena (SDA) statt. Swisscom Health wird mit einer eigenen Diskussionsarena vertreten sein. Thema: Die Zukunft der Datenströme anlässlich von Beispielen aus dem Gesundheitswesen.

Das ist die SDA

Die SDA ist der grösste B2B-Anlass der Swisscom und bringt über 600 Personen aus der Schweizer Wirtschaft zusammen. Im Zentrum steht die 4. Industrielle Revolution: Wo steht die Schweiz in diesem Zusammenhang? Wie werden Schweizer Unternehmen von der Digitalisierung beeinflusst und welche Chancen ergeben sich für sie und die Wirtschaft? Das Schweizer Gesundheitswesen erhält in der Diskussionsarena von Swisscom Health besondere Beachtung.

Health-Diskussionsarena: Big Data und das elektronische Patientendossier

Im Frühjahr 2017 trat das eidgenössische Bundesgesetz zum elektronische Patientendossier (EPDG) in Kraft. Politiker und Leistungserbringer setzen grosse Hoffnungen in das elektronische Patientendossier, die Rede ist von mehr Transparenz, einfacheren Prozessen und tieferen Kosten. Nicht zuletzt soll der Patient über sein Dossier auch erstmals umfassenden Zugriff auf seine Daten erhalten. Aber profitieren Herr und Frau Schweizer von diesem Paradigmenwechsel tatsächlich? Oder werden ihre Daten zum wertvollen Gut, über das sie bald keine Kontrolle mehr haben?

Diese Fragen und mehr diskutieren Thomas Heiniger, Regierungsrat ZH und Präsident der Gesundheitsdirektorenkonferenz, Magrit Kessler, Präsidentin der Schweizerischen Stiftung SPO Patientenschutz, sowie Thomas Bachofner, CEO von Swisscom Health AG. Moderiert wird die Runde von Radio-1-Moderator Marc Jäggi.

Die Teilnahme an der SDA ist limitiert und erfolgt nur auf Einladung. Bei Interesse an einem Ticket wenden Sie sich bitte an marketing.health@swisscom.com – und vielleicht sind Sie dann schon bald auf dem exklusivsten B2B-Anlass dieses Herbstes mit dabei.

Bild: Swisscom

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *