Smarte Zahnbürsten sorgen für mehr Freude beim Zähneputzen

Die Zahnbürste Kolibree überwacht via App für das Smartphone die Putzgewonheiten des Nutzers.
© kolibree.com

Zähneputzen. Für die meisten Menschen ist dies eine ganz normale Tätigkeit, die jeden Tag erledigt werden muss. Automatisch greift man morgens und abends zur Zahnbürste, versucht die vom Zahnarzt gepredigten drei Minuten einzuhalten. Doch weiss man eigentlich was man da genau tut? Putzt man seine Zähne wirklich so, wie man es sollte?

Es gibt eine Zahnbürste, die vielleicht weiterhelfen kann. Sie stammt vom französischen Startup Kolibree. Sie sieht aus wie eine ganz normale elektrische Zahnbürste. Doch sie hat etwas Besonderes an sich. In ihrem Innern befinden sich Sensoren, welche unter anderem die Dauer und Häufigkeit messen. Die Zahnbürste kontrolliert uns sozusagen beim Zähneputzen. Anhand der integrierten Bluetooth-Funktion werden die Daten auf eine extra dafür entwickelte App übertragen. Sie zeigt nicht nur wie häufig und lange wir die Zähne putzen, sondern auch welche Bereiche im Maul besondere Aufmerksamkeit benötigen. Zudem können Sie die Daten mit ihrer Dentalhygienikerin oder dem Zahnarzt besprechen. Auch für Kinder wird die Tätigkeit spannender. So gibt es Spiele und Wettbewerbe sowie fiktive Preise.

Die Idee zur Entwicklung einer solchen Zahnbürste entstand, weil die meisten Menschen keine Ahnung haben, wie sie Ihre Zähne richtig putzen sollten. Ein Team von Ingenieuren hat sich dem Problem angenommen. Sie bringen nun eine smarte Zahnbürste auf den Markt mit integriertem Bluetooth, Sonic Motor, Beschleunigungsmesser, Gyrometer und Magnetometer. Finanziert wurde das Projekt über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter.

Kolibree ist mit seiner smarten Zahnbürste jedoch nicht alleine. Hat doch Oral B in der Zwischenzeit bereits eine smarte Zahnbürste auf den Markt gebracht. Die Braun Oral-B Black Pro 7000 Smart Series. Sie sieht aus wie ihre Vorgängerin und hat sechs Reinigungsmodi inklusive Zungenreiniger. Zudem gibt es den externen Smart Guide. Ein kleiner Computer, der Zeit und Bereich des Zähneputzens anzeigt, sowie über eine dreifach Andruckkontrolle verfügt.

Das Besondere aber ist natürlich die App. Diese erkennt automatisch, wenn die Zahnbürste läuft und benutzt wird. Ein Gebiss auf dem Bildschirm zeigt an, welchen Bereich ich im Mund gerade reinige und wie lange ich dies schon tue. Ausserdem warnt sie vor zu viel Druck. Während des Putzens kann ich mir auf der App zudem Tipps, Zitate, Nachrichten, Neuigkeiten oder das Wetter ansehen. Wie sinnvoll das ist, sei einmal dahin gestellt.

Ein Kommentar: “Smarte Zahnbürsten sorgen für mehr Freude beim Zähneputzen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *