„Smart Bra“ gegen Brustkrebs

Frühe Brustkrebserkennung dank dem "Smart Bra"

Brustkrebs ist die am häufigsten vorkommende Krebsart bei Frauen. Bei einer Ertastung eines Tumors ist dieser schon relativ gross und deshalb meist mit einer schlechten Prognose verbunden.

Aus diesem Grund hat die Firma „First Warning System“ den „Smart Bra“ entwickelt. Laut der Firma kann dieser intelligente BH Zellmutationen während der Entstehung in den ersten paar Jahren entdecken, was mit einer herkömmlichen Mammographie nicht möglich ist. Tumore sollen dank dem „Smart Bra“ sechs Jahre früher als mit der Mammographie entdeckt werden.

Wie funktioniert nun dieser „Smart Bra“?

Mit 16 kleinen Sensoren wird, wie bei einer Thermographie, die Wärmeverteilung in der Brust beobachtet. Durch die schnelle Teilung der Krebszellen, brauchen diese eine erhöhte Blut- und Nährstoffzufuhr. Eine erhöhte Blutzufuhr in bestimmten Regionen des Körpers erhöht auch die Hitze in diesem Bereich. Durch diese Veränderungen der Wärmeverteilung können unregelmässige Strukturen  in der Brust erkannt werden. Die Sensoren sind mit einem Computer verbunden, der die abnormalen Veränderungen im Gewebe mit anderen Profilen von krebsartigem Gewebe vergleicht. Der „Smart Bra“ soll gemäss Firma in 90% der Fälle eine korrekte Diagnose abgeben.

Jahrzehnte lang haben über 650 Frauen während drei Testphasen den „Smart Bra“ ausprobiert und dabei vielversprechende Ergebnisse in der Exaktheit, Sensibilität und Wirksamkeit erzielt.

Nedra Lindsay war eine von den Frauen, die sich bereiterklärt hat, einer der ersten Prototypen vor 20 Jahren zu testen. Der „Smart Bra“ entdeckte bei der damals 25 Jährigen Anomalien in der Brust. Weitere Tests ergaben, dass es sich um eine sehr aggressive Form von Krebs handelt. Dank der frühen Entdeckung im Rahmen der Testphase konnte sie früh behandelt werden. Sie selbst sagt: „Ich würde heute nicht mehr leben, hätte ich nicht die Chance bekommen an dieser Testphase teilzunehmen“.

„First Warning System“  ist momentan in ihrer vierten und letzten Testphase und will den „Smart Bra“ noch dieses Jahr in Europa auf den Markt bringen.

Ein Kommentar: “„Smart Bra“ gegen Brustkrebs

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *