Schlechter Schlaf wirkt wie Burnout

Schlafmangel wirkt wie ein Burnout

Gemäss zeit.de wirkt schlechter Schlaf wie ein Burnout. Durch Hektik, Druck und Überstunden schlafen viele Berufstätige zu wenig. Schlafmangel hat ernste Folgen.

Die Beispiele im Artikel zeigen: Wer beruflich durchstarten will, muss dem Körper genügend Schlaf gönnen.

Der Schlafexperte Jürgen Zulley widerlegt den Mythos „Auf Reserve vorschlafen“. „Langfristig Schlaf zu speichern ist unmöglich. Niemand kommt langfristig mit so wenig Nachtruhe aus: Jedenfalls nicht ohne körperliche und geistige Schäden“, sagt Zulley.

Neben einem Schlafinstitut gibt es noch andere Möglichkeiten seinen Schlaf zu überwachen und aufzuzeichnen.

-Mit dem Aktivitätstracker von Fitbit kann jeder seinen eigenen Schlaf überwachen und aufzeichnen. Durch ein Armband wird der Aktivitätstracker während der Nacht am Handgelenk befestigt und misst mittels Bewegungssensoren die Bewegungen. Durch die kabellose Synchronisation werden die Daten in einem Account gespeichert.

-Die Applikationen für die Smartphones haben die gleiche Funktion wie ein Aktivitätstracker von Fitbit. Das Smartphone muss am Strom angeschlossen sein und auf die Matratze gelegt werden. Durch die Bewegungssensoren im Smartphone werden die Bewegungen aufgezeichnet.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *