Gesundheit ist nicht nur Privatsache Teil 2: Eine Plattform für das betriebliche Gesundheitsmanagement

Anfang Monat berichteten wir von einer Studie des wissenschaftlichen Instituts AOK, wonach eine schlechte Stimmung im Büro die Gesundheit der Mitarbeitenden und den Unternehmenserfolg massiv beeinträchtigen kann. Dabei gingen wir auf neue Massnahmen für das betriebliche Gesundheitsmanagement ein. Einige Leser haben sich in der Folge bei uns gemeldet, um mehr über das im Artikel erwähnte Healthi zu erfahren.

Wir haben uns mit Produktmanagerin Stephanie Künzli zum Interview getroffen und ihr spannende, aber auch kritische Fragen zur Gesundheitsplattform für Unternehmen gestellt.

Stephanie Künzli, was ist Healthi?

Healthi ist eine webbasierte Plattform für das digitale Gesundheitsmanagement. Sie stellt Nutzern personalisierte Inhalte zu den Themen Ernährung, Bewegung und Wohlbefinden zur Verfügung und inspiriert so die Nutzer zu einer gesunden Lebensweise. Darüber hinaus können sich Nutzer über Kurzumfragen und Challenges auf spielerische Weise mit anderen vergleichen und messen. Eigene Fortschritte können über die Anbindung von Fitnesstrackern verfolgt werden und als Grundlage für die genannten Challenges dienen.

Unternehmen haben die Möglichkeit, die Inhalte von Healthi aktiv mitzugestalten und auf ihre Mitarbeiter anzupassen. Daraus entsteht ein Mix aus Gesundheitsartikeln unserer Fachexperten und unternehmensrelevanten Inhalten oder Wettbewerben.

Wie fördert Healthi das Unternehmensklima?

Healthi ist eine Plattform mit klarem Fokus auf Gesundheitsthemen. Dazu gehört neben der Förderung einer gesunden Lebensweise auch die Stärkung des Teamgeists innerhalb eines Unternehmens. Der Austausch mit Gleichgesinnten über entsprechende Themen fördert die Gruppendynamik und gibt den Mitarbeitenden das Gefühl, nicht alleine zu sein. Des Weiteren können Mitarbeitende in Teams an unternehmenseigenen oder plattformübergreifenden Challenges teilnehmen – zum Beispiel „Welche Abteilung legt in sieben Tagen die meisten Schritte zurück?“

Gibt es Unternehmen, die Healthi bereits einsetzen? Falls ja, was sagen sie zur Plattform?

SWICA setzt Healthi beispielsweise seit August 2016 unter dem Namen „Benevita“ für ihre Privatkunden ein. Ab Anfang nächsten Jahres werden auch Unternehmenskunden von SWICA vom Angebot profitieren und die Plattform für Ihre Zwecke nutzen können. Swisscom setzt die Plattform ebenfalls zur Förderung der Gesundheit ihrer Mitarbeitenden ein. Beide Partner sind sehr zufrieden mit der Usability der Plattform. Nutzer melden zurück, dass die Plattform intuitiv aufgebaut ist und es Spass macht, die von Experten zur Verfügung gestellten Artikel, Tipps und Umfragen zu konsumieren. Was wir den Nutzern künftig zur Verfügung stellen werden, ist eine direkte Belohnung für verbesserte Leistungen. In den kommenden Monaten arbeiten wir daran, diesem und anderen Erweiterungswünschen gerecht zu werden.

Warum ist Healthi besser als der tägliche Früchtekorb in der Mensa?

Ein Früchtekorb ist eine Aktion, welche nur über eine bestimmte Zeitdauer zur Verfügung steht. Auch wird damit lediglich eine Nutzergruppe – nämlich diejenige, die gerne Früchte isst – angesprochen. Alle anderen können nicht vom Angebot profitieren, obwohl die Kosten einer solchen Aktion für ein Unternehmen nicht zu unterschätzen sind. Auf Healthi profitieren die Nutzer dahingegen regelmässig von neuen Kampagnen und Inhalten. Sie bestimmen selber, welche Themen und Angebote ihnen gefallen und von welchen sie lieber keine weiteren Informationen erhalten möchten. Die Plattform lernt vom Verhalten des Nutzers. Ausserdem ist Healthi auf Desktop, Tablet und Smartphones verfügbar und somit überall dabei – auch ausserhalb des Bürogebäudes. Ziel von Healthi ist es, durch Inspiration und Motivation die Nutzer zu einer Verhaltensänderung zu bewegen, die wegen der intrinsischen Anreizen auch nachhaltig ist. Davon profitieren nicht nur die Mitarbeitenden, sondern auch das Unternehmen.

Was mögen Sie persönlich am meisten an Healthi?

Mir persönlich gefällt das Kachel-Design der Plattform sehr gut. Es lässt sich auf mobilen Geräten wie auch auf dem Tablet sehr gut bedienen. Die Inhalte sind interessant und die dazugehörigen Bilder ansprechend und motivierend. Ich habe schon viel Neues über Themen gelernt, die ich in meinem Alltag sonst nicht so berühre. Insgesamt gibt mir das Portal das Gefühl, mich auf dem Weg zu einer gesunden Lebensweise ganzheitlich zu begleiten.

Besteht die Gefahr, dass Healthi den Mitarbeitenden irgendwann langweilig wird?

Auf Healthi werden regelmässig neue Inhalte, die durch Experten revidiert wurden, präsentiert. Monatlich gibt es neue Challenges und Herausforderungen. Die Unternehmen können ihren Mitarbeitenden dank unternehmenseigenen Inhalten ebenfalls regelmässig attraktive Angebote zur Verfügung stellen. Den Nutzern sollte also nicht langweilig werden.

 

Mehr über Healthi als Gesundheitsplattform für Unternehmen erfahren Sie unter www.swisscom.com/healthi. Falls Sie sich als Privatnutzer für Healthi interessieren, registrieren Sie sich kostenlos auf www.healthi.ch und machen Sie mit!

Bild: Fotolia

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *