Ferienzeit: Stress geht, Krankheit kommt – Mit diesen 6 Tipps bleiben Sie gesund

Die letzten Tage, nochmals durchbeissen, die Ziellinie naht. Endlich Ferien in Griffweite! Doch dann, pünktlich zum Ferienstart: heisse Stirn, flauer Magen, Schmerz im Hals.

Entspannung tut gut. Das würde wohl jeder unterschreiben. Es gibt aber Menschen, die bei aufkommender Entspannung stets krank werden. «Leisure Sickness» nennen Fachleute dieses Phänomen. Ihre Erklärung für diese «Freizeitkrankheit»: Fällt die Anspannung des beruflichen Alltags von uns ab, machen wir uns gewissermassen frei für Krankheiten. Im Schlussspurt bis zum Ferienstart sorgen Stresshormone dafür, dass unser Körper die eine oder andere Extrameile geht. Fällt diese Belastung weg, müsse sich unser Organismus nicht mehr anstrengen, sagen Mediziner. Der Körper sei dann anfälliger, die Widerstandskraft schwächer – mit Folgen für Körper oder Geist.

So kurz vor den Sommerferien sollte Ihnen das nicht passieren! Darum hier drei Tipps, damit bei Ihnen mit den Ferien nicht auch die Krankheit kommt:

  • Im Alltag vorbeugen: Belastungen erkennen und bewusst entspannen. Regelmässig Pausen bei der Arbeit einlegen, zurücklehnen, einen Kaffee trinken und die Arbeit kurz liegen lassen!
  • Erst runterfahren, dann wegfahren: Starker Stress bis unmittelbar vor der Fahrt oder dem Flug ist nicht gut für den Körper. Genügend Zeit zum Runterfahren und Packen einplanen!
  • Realistisch bleiben: Übertriebene Erwartungen an die Ferien sind oft kontraproduktiv. Stattdessen tolle Erlebnisse und Entspannung auch im Alltag einbauen!

Und damit der Erholungseffekt nach Ihren Ferien nicht sofort wieder verpufft, hier drei Tipps für den Start danach:

  • Sport verlängert den Erholungseffekt: Es gibt Hinweise darauf, dass sich der Erholungseffekt ein wenig verlängern lässt, wenn man sich während des Urlaubs sportlich betätigt.
  • Behutsam starten: Wie belastet die erste Arbeitswoche ist, scheint einen Einfluss auf die Länge des Erholungseffekts zu haben. Darum: Starten Sie zum Beispiel erst am Mittwoch wieder in den Job.
  • Neue Pläne schmieden: Nach den Ferien ist vor den Ferien! Planen Sie gleich die nächste Reise und buchen Sie diese vielleicht sogar schon. So kommt Vorfreude auf.

Bild: Fotolia

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *